Mehrfamilienhaus Zürich-Höngg

Neubau

arrow down

 

Image

Mehrfamilienhaus Dübendorf, ZH

Neubau

arrow down

 

An der ruhigen Riedhofstrasse direkt bei den Schulhäusern Lachenzelg und Imbisbühl wird ein Ersatzneubau mit vier Wohneinheiten erstellt.

Grosses Gewicht wird auf die ökologischen Aspekte gelegt. So sind alle Wände und Decken in vorfabrizierter Bauweise in Holz geplant, nur Keller und Garage werden betoniert. Gesundheitsgefährdende Baustoffe werden konsequent vermieden. Im Innern bleiben die Holzdecken sichtbar, während die Wände weiss gestrichen vorgesehen sind. Der äusseren Gestaltung des Gebäudes liegt ein naturnahes Konzept zugrunde. Die Südfassade ist grosszügig befenstert, die Ecken geöffnet um im Winter viel passive solare Energie einfangen zu können. Gegen Süden sind Balkonschichten vorgelagert um im Sommer als konstruktiver Sonnenschutz zu dienen. Die Vertikalschalung der Balkongeländer bildet das gestalterische Hauptelement des Gebäudes. Die Schalung ist grau/anthrazit und zeigt eine tiefe im Querschnitt. Sie zieht sie um das gesamte Gebäude und dient als Absturzsicherung, Sichtschutz und Gebäudehaut. Das Hauptvolumen wird in dieser Holzschalung ausformuliert und macht den Baukörper sehr ruhig und homogen. Das rückspringende Attikageschoss sowie die Balkoneinschnitte sind flächig und hell gestaltet. Die Fassade soll rundum mit Kletterpflanzen begrünt werden. Damit wird ein Beitrag zur Biodiversität und Hitzeminderung der Stadt geleistet. Für Vögel und Fledermäuse werden Nisthilfen eingebaut, auf der kleinen Parzelle wird damit vielfältiges Leben einziehen. Der Garten gehört allen Bewohnern, so dass eine schöne, gemeinschaftliche Bepflanzung auch auf Dauer erhalten bleibt.

Standort
Zürich-Höngg
Bauaufgabe
Ersatzneubau Mehrfamilienhaus
Projektstand
Ausführungsplanung
Raumprogramm
4 Wohneinheiten
Bauherr
Privat
Energie
Wärmepumpe mit Erdsonden, dachintegrierte Photovoltaik
Zertifizierung
Minergie-P

An der ruhigen Riedhofstrasse direkt bei den Schulhäusern Lachenzelg und Imbisbühl wird ein Ersatzneubau mit vier Wohneinheiten erstellt.

Grosses Gewicht wird auf die ökologischen Aspekte gelegt. So sind alle Wände und Decken in vorfabrizierter Bauweise in Holz geplant, nur Keller und Garage werden betoniert. Gesundheitsgefährdende Baustoffe werden konsequent vermieden. Im Innern bleiben die Holzdecken sichtbar, während die Wände weiss gestrichen vorgesehen sind. Der äusseren Gestaltung des Gebäudes liegt ein naturnahes Konzept zugrunde. Die Südfassade ist grosszügig befenstert, die Ecken geöffnet um im Winter viel passive solare Energie einfangen zu können. Gegen Süden sind Balkonschichten vorgelagert um im Sommer als konstruktiver Sonnenschutz zu dienen. Die Vertikalschalung der Balkongeländer bildet das gestalterische Hauptelement des Gebäudes. Die Schalung ist grau/anthrazit und zeigt eine tiefe im Querschnitt. Sie zieht sie um das gesamte Gebäude und dient als Absturzsicherung, Sichtschutz und Gebäudehaut. Das Hauptvolumen wird in dieser Holzschalung ausformuliert und macht den Baukörper sehr ruhig und homogen. Das rückspringende Attikageschoss sowie die Balkoneinschnitte sind flächig und hell gestaltet. Die Fassade soll rundum mit Kletterpflanzen begrünt werden. Damit wird ein Beitrag zur Biodiversität und Hitzeminderung der Stadt geleistet. Für Vögel und Fledermäuse werden Nisthilfen eingebaut, auf der kleinen Parzelle wird damit vielfältiges Leben einziehen. Der Garten gehört allen Bewohnern, so dass eine schöne, gemeinschaftliche Bepflanzung auch auf Dauer erhalten bleibt.

Standort
Zürich-Höngg
Bauaufgabe
Ersatzneubau Mehrfamilienhaus
Projektstand
Ausführungsplanung
Raumrogramm
4 Wohneinheiten
Bauherr
Privat
Energie
Wärmepumpe, dachintegrierte Photovoltaik
Zertifizierung
Minergie-P

Kämpfen Zinke + Partner AG
Badenerstrasse 571
8048 Zürich
+41 44 344 46 20 | info@kaempfen.com

logo kaempfen 250px