Mehrfamilienhäuser Küsnacht-Tägermoos

Neubau

arrow down

 

Image

MFH Küsnacht-Tägermoos

Neubau

arrow down

 

Die beiden Häuser mit Mietwohnungen in Holzbauweise sind nach Südwesten orientiert und befinden sich am Schübelweiher. Zweckmässige Grundrisse, einfache Konstruktionen und eine robuste Gebäudetechnik sind die Grundlage für erschwingliche Mieten auch an exklusiver Lage. Die beiden schlichten Volumen bieten Wohnraum für Familien und einen ruhigen gemeinschaftlichen Aussenraum. Die Bauten mit ihren grossflächigen Fenstern und der natürlich alternden Schalung aus unbehandeltem Lärchenholz entsprechen der naturnahen Lage.

Die Tragstruktur ist als ganz einfaches Schottensystem konzipiert und in einer Holzplattenbauweise umgesetzt. Die konstruktiven Holzplatten bleiben an der Decke sichtbar und die Wände sind mit einer weiss gestrichenen Tapete verkleidet. Sichtbeton prägt das Treppenhaus. Die verglaste Südwestfassade erzeugt hohe passive Solargewinne im Winter, im Sommer hingegen verschattet die vorgestellte Balkonschicht die Fenster.

Die Gebäude verbrauchen ein Minimum an Heizenergie, für welche eine Erdsonden-Wärmepumpe und die Sonnenkollektoren sorgen, die zusammen mit der Photovoltaikanlage in die Dachfläche integriert sind.

Typ
Mehrfamilienhaus
Bauart
Holzplattenbau
Baujahr
2012
Energie
Dachintegrierte Sonnenkollektoren
Dachintegrierte Photovoltaik
Wärmepumpe mit Erdsonde
Null-Energie-Bilanz
Zertifizierung
Minergie-P-ECO

Die beiden Häuser mit Mietwohnungen in Holzbauweise sind nach Südwesten orientiert und befinden sich am Schübelweiher. Zweckmässige Grundrisse, einfache Konstruktionen und eine robuste Gebäudetechnik sind die Grundlage für erschwingliche Mieten auch an exklusiver Lage. Die beiden schlichten Volumen bieten Wohnraum für Familien und einen ruhigen gemeinschaftlichen Aussenraum. Die Bauten mit ihren grossflächigen Fenstern und der natürlich alternden Schalung aus unbehandeltem Lärchenholz entsprechen der naturnahen Lage.

Die Tragstruktur ist als ganz einfaches Schottensystem konzipiert und in einer Holzplattenbauweise umgesetzt. Die konstruktiven Holzplatten bleiben an der Decke sichtbar und die Wände sind mit einer weiss gestrichenen Tapete verkleidet. Sichtbeton prägt das Treppenhaus. Die verglaste Südwestfassade erzeugt hohe passive Solargewinne im Winter, im Sommer hingegen verschattet die vorgestellte Balkonschicht die Fenster.

Die Gebäude verbrauchen ein Minimum an Heizenergie, für welche eine Erdsonden-Wärmepumpe und die Sonnenkollektoren sorgen, die zusammen mit der Photovoltaikanlage in die Dachfläche integriert sind.

Typ
Mehrfamilienhaus
Bauart
Holzplattenbau
Baujahr
2012
Energie
Dachintegrierte Sonnenkollektoren
Dachintegrierte Photovoltaik
Wärmepumpe mit Erdsonde
Null-Energie-Bilanz
Zertifizierung
Minergie-P-ECO

Zwei Mehrfamilienhäuser in Holzbauweise - Grundriss

Zwei Mehrfamilienhäuser in Holzbauweise - Grundriss

Zwei Mehrfamilienhäuser in Holzbauweise

Zwei Mehrfamilienhäuser in Holzbauweise

Unbehandelte Lärchenfassade nach 6 Jahren

Unbehandelte Lärchenfassade nach 6 Jahren

Treppenhaus und Vertikalgarten

Treppenhaus und Vertikalgarten

Eingangsbrücke

Eingangsbrücke

Unbehandelte Lärchenfassade nach 6 Jahren

Unbehandelte Lärchenfassade nach 6 Jahren

Treppenhaus

Treppenhaus

Blick aus dem Wohnzimmer auf die Natur

Blick aus dem Wohnzimmer auf die Natur

Zwei Mehrfamilienhäuser in Holzbauweise - Schnitt

Zwei Mehrfamilienhäuser in Holzbauweise - Schnitt

Vertikaler Hopfengarten

Vertikaler Hopfengarten

Holzbalkon mit Aussicht nach Süden

Holzbalkon mit Aussicht nach Süden

Helle offene Küche

Helle offene Küche

kämpfen für architektur ag
Badenerstrasse 571
8048 Zürich
+41 44 344 46 20 | info@kaempfen.com

logo kaempfen 250px