Mehrfamilienhaus Zürich-Irchel

Neubau

arrow down

 

Image

Mehrfamilienhaus Zürich-Irchel

Neubau

arrow down

 

An ruhiger Lage am Waldrand des Zürichbergs wurde das Holzhaus aus den 20er-Jahren durch einen Neubau mit sechs Wohnungen ersetzt. Dieser ist als Winkel mit einer einspringenden Ecke im Hang positioniert. Die sechs Wohnungen orientieren sich zur Aussicht gegen Westen und profitieren von der guten Besonnung von Süden.

Zum Waldrand bildet der winkelförmige Bau einen kleinen Vorplatz mit dem Hauseingang. Das Treppenhaus bildet das «Gelenk» des Gebäudes. Am Fügepunkt sind die Wände auf der ganzen Höhe unterbrochen und verglast, was dem Treppenhaus Weite gibt. Dieses besteht aus Beton, sonst ist das Gebäude als Holzsystembau erstellt. Die Massivholzdecken erlauben es auch, schiefwinklige Räume in Holz zu konstruieren.

Das Dach wird vollflächig zur Energieproduktion genutzt. Eine nach Süden aufgeständerte Solaranlage liefert Wärme und eine Photovoltaikanlage produziert Strom. Bei dem Gebäude wurde die graue Energie minimiert und so neben dem Minergie-P auch das Eco-Label erreicht.

Typ
Mehrfamilienhaus
Bauart
Holzsystembau
Baujahr
2015
Energie
Wärmepumpe mit Erdsonde
Solarthermie und Photovoltaik
Zertifizierung
Minergie-P-ECO
Projektdokumentation
Zürich-Irchel PDF

An ruhiger Lage am Waldrand des Zürichbergs wurde das Holzhaus aus den 20er Jahren durch einen Neubau mit sechs Wohnungen ersetzt. Dieser ist als Winkel mit einer einspringenden Ecke im Hang positioniert. Die sechs Wohnungen orientieren sich zur Aussicht gegen Westen und profitieren von der guten Besonnung von Süden.

Zum Waldrand bildet der winkelförmige Bau einen kleinen Vorplatz mit dem Hauseingang. Das Treppenhaus bildet das «Gelenk» des Gebäudes. Am Fügepunkt sind die Wände auf der ganzen Höhe unterbrochen und verglast, was dem Treppenhaus Weite gibt. Dieses besteht aus Beton, sonst ist das Gebäude als Holzsystembau erstellt. Die Massivholzdecken erlauben es auch, schiefwinklige Räume in Holz zu konstruieren.

Das Dach wird vollflächig zur Energieproduktion genutzt. Eine nach Süden aufgeständerte Solaranlage liefert Wärme und eine Photovoltaikanlage produziert Strom. Bei dem Gebäude wurde die graue Energie minimiert und so neben dem Minergie-P auch das Eco-Label erreicht.

Typ
Mehrfamilienhaus
Bauart
Holzsystembau
Baujahr
2015
Energie
Wärmepumpe mit Erdsonde
Solarthermie und Photovoltaik
Zertifizierung
Minergie-P-ECO
Projektdokumentation
Zürich-Irchel PDF

Strassenansicht

Strassenansicht

Ansicht der Holzbalkone

Ansicht der Holzbalkone

Nordfassade mit Holzschalung und Garten

Nordfassade mit Holzschalung und Garten

Küche in der Gartenwohnung

Küche in der Gartenwohnung

Fassade mit dunkler Holzschalung und Garten

Fassade mit dunkler Holzschalung und Garten

Eingangsbereich der Wohnung

Eingangsbereich der Wohnung

Holzbalkon mit Sicht ins Grüne

Holzbalkon mit Sicht ins Grüne

kämpfen für architektur ag
Badenerstrasse 571
8048 Zürich
+41 44 344 46 20 | info@kaempfen.com

logo kaempfen 250px