Marché International Kemptthal

 Neubau

arrow down

 

Image

Marché International Kemptthal

 Neubau

arrow down

 

Die Firma Marché International betreibt Restaurants an sogenannten Hochfrequenzstandorten – Autobahnen, Bahnhöfen und Flughäfen. Dabei wird Wert auf Direkteinkauf, Frische, persönliche und gesunde Zubereitung gelegt. Die Stimmung in den Restaurants mit seinen Marktständen ist ungezwungen.

Das Bürogebäude für die zentrale Verwaltung der weltweit tätigen Firma beherbergt rund 50 Arbeitsplätze. Die Grundrisse sind linear aufgebaut, zwei Treppenhäuser aus Beton für die Fluchtwege, der Rest besteht aus vorfabrizierten Holzelementen. Konstruktiv ist der einfache Holzskelettbau aufs Wesentliche reduziert. Die Stimmung in den Grossraumbüros ist locker und entspricht den Restaurants. Dank des passiv-solaren Architekturkonzeptes konnten die technischen Anlagen minimiert werden. Der klimatische Komfort für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist in allen Jahreszeiten sehr hoch und der Energieverbrauch liegt mehrfach tiefer als bei einem konventionellen Gebäude.

Für die ganze Planungs- und Bauzeit reichten 12 Monate und auch die Kosten waren deutlich tiefer als für ein vergleichbares Bürogebäude.

Typ
Bürogebäude
Bauart
Holzsystembau
Baujahr
2007
Energie
Wärmepumpe mit Erdsonde
Dünnfilm-PV-Anlage auf Dach
Null-Energie-Bilanz
Zertifizierung
Minergie-P-ECO
Auszeichnung
Schweizer Solarpreis 2007
Energy Globe, Natonal Award Switzerland 2008
Europäischer Preis für gebäudeintegrierte Solartechnik (1. Preis) 2008
Preis für naturnahe Umgebungsgestaltung 2008

Die Firma Marché International betreibt Restaurants an sogenannten Hochfrequenzstandorten – Autobahnen, Bahnhöfen und Flughäfen. Dabei wird Wert auf Direkteinkauf, Frische, persönliche und gesunde Zubereitung gelegt. Die Stimmung in den Restaurants mit seinen Marktständen ist ungezwungen.

Das Bürogebäude für die zentrale Verwaltung der weltweit tätigen Firma beherbergt rund 50 Arbeitsplätze. Die Grundrisse sind linear aufgebaut, zwei Treppenhäuser aus Beton für die Fluchtwege, der Rest besteht aus vorfabrizierten Holzelementen. Konstruktiv ist der einfache Holzskelettbau aufs Wesentliche reduziert. Die Stimmung in den Grossraumbüros ist locker und entspricht den Restaurants. Dank des passiv-solaren Architekturkonzeptes konnten die technischen Anlagen minimiert werden. Der klimatische Komfort für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist in allen Jahreszeiten sehr hoch und der Energieverbrauch liegt mehrfach tiefer als bei einem konventionellen Gebäude.

Für die ganze Planungs- und Bauzeit reichten 12 Monate und auch die Kosten waren deutlich tiefer als für ein vergleichbares Bürogebäude.

Typ
Bürogebäude
Bauart
Holzsystembau
Baujahr
2007
Energie
Wärmepumpe mit Erdsonde
Dünnfilm-PV-Anlage auf Dach
Null-Energie-Bilanz
Zertifizierung
Minergie-P-ECO
Auszeichnung
Schweizer Solarpreis 2007
Energy Globe, Natonal Award Switzerland 2008
Europäischer Preis für gebäudeintegrierte Solartechnik (1. Preis) 2008
Preis für naturnahe Umgebungsgestaltung 2008

Marché International Support Office

Marché International Support Office

Südfassade mit GlassX

Südfassade mit GlassX

Marché International Support Office Passive-Solar

Marché International Support Office Passive-Solar

Holzfassade und Natur

Holzfassade und Natur

Innentreppe mit Pflanzen

Innentreppe mit Pflanzen

Grüne Wand zum Filtern der Luft

Grüne Wand zum Filtern der Luft

Detail GlassX

Detail GlassX

Marché International Support Office in Kemptthal

Marché International Support Office in Kemptthal

kämpfen für architektur ag
Badenerstrasse 571
8048 Zürich
+41 44 344 46 20 | info@kaempfen.com

logo kaempfen 250px