Pfarreizentrum Heilig-Geist, Zürich-Höngg

Aufstockung und energetische Sanierung

arrow down

 

Image

Pfarreizentrum Heilig-Geist, Zürich-Höngg

Aufstockung und energetische Sanierung

arrow down

 

Das Pfarreizentrum Heilig Geist besteht aus der Kirche, verschiedenen Sälen, einem Pfarreibüro sowie Wohnungen. Kirchenbau und Pfarrhaus umschliessen einen Kirchenplatz mit einem kleinen Campanile. Nach 45 Jahren wird der Komplex energetisch erneuert.

Unser Büro hat auf dem Dach des Kirchenbaus 1998 eine der ersten Photovoltaikanlagen des Büros errichtet und 2004 das Erdgeschoss mit den Sälen vollständig umgestaltet.

Das aktuelle Projekt umfasst eine Aufstockung des Pfarrhauses mit zwei zusätzlichen Wohnungen, die Überdachung des Kirchenplatzes mit einem Photovoltaik-Glasdach, die Wärmedämmung der Gebäudehülle sowie der Ersatz der Gebäudetechnik. Aus Respekt vor der vorhandenen, massiv wirkenden Architektur wird nur ein dünner Aerogel-Wärmedämmputz aufgetragen. Dafür wird neueste Technik eingesetzt, die ein Erdsondenfeld mit einer grossen solarthermischen Anlage auf dem Dach kombiniert.

Typ
gemischte Nutzung
Bauart
Bestand: Massivbau
Aufstockung: Holzbau
Baujahr
2019
Energie
Hybridkollektoren auf dem Dach
Photovoltaik Platzüberdachung
Wärmepumpe mit Erdosnde
Null-Heizenergie-Bilanz
Zertifizierung
Minergie

Das Pfarreizentrum Heilig Geist besteht aus der Kirche, verschiedenen Sälen, einem Pfarreibüro sowie Wohnungen. Kirchenbau und Pfarrhaus umschliessen einen Kirchenplatz mit einem kleinen Campanile. Nach 45 Jahren wird der Komplex energetisch erneuert.

Unser Büro hat auf dem Dach des Kirchenbaus 1998 eine der ersten Photovoltaikanlagen des Büros errichtet und 2004 das Erdgeschoss mit den Sälen vollständig umgestaltet.

Das aktuelle Projekt umfasst eine Aufstockung des Pfarrhauses mit zwei zusätzlichen Wohnungen, die Überdachung des Kirchenplatzes mit einem Photovoltaik-Glasdach, die Wärmedämmung der Gebäudehülle sowie der Ersatz der Gebäudetechnik. Aus Respekt vor der vorhandenen, massiv wirkenden Architektur wird nur ein dünner Aerogel-Wärmedämmputz aufgetragen. Dafür wird neueste Technik eingesetzt, die ein Erdsondenfeld mit einer grossen solarthermischen Anlage auf dem Dach kombiniert.

Typ
gemischte Nutzung
Bauart
Bestand: Massivbau
Aufstockung: Holzbau
Baujahr
2019
Energie
Hybridkollektoren auf dem Dach
Photovoltaik Platzüberdachung
Wärmepumpe mit Erdosnde
Null-Heizenergie-Bilanz
Zertifizierung
Minergie

kämpfen für architektur ag
Badenerstrasse 571
8048 Zürich
+41 44 344 46 20 | info@kaempfen.com

logo kaempfen 250px