Zweifamilienhaus Zürich-Fluntern

Sanierung und Anbau

arrow down

 

Image

Zweifamilienhaus Zürich-Fluntern

Sanierung und Anbau

arrow down

 

Anstelle eines Ersatzneubaus wurde das letztmals 1974 renovierte Einfamilienhaus behutsam und respektvoll erneuert. So bleibt beispielsweise die eingebaute Lüftungsanlage unsichtbar. Alt und Neu bilden einen architektonischen Kontrast, verfügen aber über eine gemeinsame Gebäudetechnik..

Der Neubau weist eine Plus-Energie-Bilanz auf. Er ist als vorgefertigter Holzsystembau erstellt und nicht unterkellert. Mit seiner modernen und klaren Formensprache ergänzt er das bestehende Haus harmonisch. Die Fassade besteht aus einer vertikalen, vorvergrauten Schalung aus kanadischem Red Cedar Holz. Die Glasfuge trennt Altbau und Neubau gestalterisch und dient als lichtdurchfluteter Treppenraum.

Die eigenständige Gestaltung des Anbaus ergibt einen ausdruckstarken Dialog mit dem Altbau und unterstützt diesen mit erneuerbarer Energie von seinem Dach.

Typ
Mehrfamilienhaus
Bauart
Bestand: Massivbau
Anbau: Holzbau, nicht unterkellert
Baujahr
1924 / 2013
Energie
Wärmepumpe mit Erdsonde
Dachintegrierte Sonnenkollektoren
Dachintegrierte Photovoltaik
Plus-Energie-Bilanz
Zertifizierung
Bestand: Minergie
Anbau: Minergie-P
Projektdokumentation
Zürich-Fluntern PDF

Anstelle eines Ersatzneubaus wurde das letztmals 1974 renovierte Einfamilienhaus behutsam und respektvoll erneuert. So bleibt beispielsweise die eingebaute Lüftungsanlage unsichtbar. Alt und Neu bilden einen architektonischen Kontrast, verfügen aber über eine gemeinsame Gebäudetechnik..

Der Neubau weist eine Plus-Energie-Bilanz auf. Er ist als vorgefertigter Holzsystembau erstellt und nicht unterkellert. Mit seiner modernen und klaren Formensprache ergänzt er das bestehende Haus harmonisch. Die Fassade besteht aus einer vertikalen, vorvergrauten Schalung aus kanadischem Red Cedar Holz. Die Glasfuge trennt Altbau und Neubau gestalterisch und dient als lichtdurchfluteter Treppenraum.

Die eigenständige Gestaltung des Anbaus ergibt einen ausdruckstarken Dialog mit dem Altbau und unterstützt diesen mit erneuerbarer Energie von seinem Dach.

Typ
Mehrfamilienhaus
Bauart
Bestand: Massivbau
Anbau: Holzbau, nicht unterkellert
Baujahr
1924 / 2013
Energie
Wärmepumpe mit Erdsonde
Dachintegrierte Sonnenkollektoren
Dachintegrierte Photovoltaik
Plus-Energie-Bilanz
Zertifizierung
Bestand: Minergie
Anbau: Minergie-P
Projektdokumentation
Zürich-Fluntern PDF

Anbau mit Fassade aus Red Cedar

Anbau mit Fassade aus Red Cedar

Fassade aus nachhaltiger Red Cedar

Fassade aus nachhaltiger Red Cedar

Übergang zwischen Alt- und Neubau

Übergang zwischen Alt- und Neubau

Sonnenkollektoren und Photovoltaikmodule auf dem Dach

Sonnenkollektoren und Photovoltaikmodule auf dem Dach

Moderne Küche im Anbau

Moderne Küche im Anbau

Badezimmer im Anbau

Badezimmer im Anbau

Treppenhaus in der bestehenden Villa

Treppenhaus in der bestehenden Villa

Esszimmer in der restaurierten Villa

Esszimmer in der restaurierten Villa

kämpfen für architektur ag
Badenerstrasse 571
8048 Zürich
+41 44 344 46 20 | info@kaempfen.com

logo kaempfen 250px