Einfamilienhaus Amden

Neubau

arrow down

 

Image

Einfamilienhaus Amden

arrow down

 

Dieses Haus zeigt, dass an gut besonnten Lagen passiv-solare Häuser die richtige Lösung sind. Es orientiert sich mit allen Räumen nach Süden, verfügt über genügend thermische Masse im Innern und garantiert - nur mit einem Schwedenofen als «Notheizung» ausgestattet - maximalen Wohnkomfort. Im oberen Geschoss befinden sich die Wohnräume, während im unteren vier Zimmer liegen. Bad und Dusche liegen direkt übereinander neben dem Warmwasserboiler. Architektur und Technik bedingen einander direkt und sind aufs Nötigste reduziert.

Die Südfassade besteht fast nur aus Glas, die verbleibende Wandfläche wird für Sonnenkollektoren genutzt. Diese bilden einen eleganten schwarzen, Akzent, der ganz nebenbei warmes Wasser liefert. Die Dachfläche ist vollständig mit einer PV-Anlage gedeckt, die deutlich mehr Strom erzeugt als benötigt. Moderne Fassaden und Dächer schützen nicht nur, sondern produzieren auch Energie.

Das Gebäude ist nicht unterkellert und ist bis auf die hangseitige Aussenwand komplett mit Massivholzplatten erstellt. Dadurch ergaben sich eine enorm kurze Bauzeit und eine sehr tiefe Grauenergie-Bilanz.

Typ
Einfamilienhaus
Bauart
Holzbau, nicht unterkellert
Baujahr
2016
Energie
Sonnenkollektoren in Fassade
Photovoltaik auf Dach
Kein aktives Heizsystem
Plus-Energie-Bilanz
Zertifizierung
Minergie-P
Auszeichnungen
Norman Foster Plus Energy Award 2014
Projektdokumentation
Amden PDF

Dieses Haus zeigt, dass an gut besonnten Lagen passiv-solare Häuser die richtige Lösung sind. Es orientiert sich mit allen Räumen nach Süden, verfügt über genügend thermische Masse im Innern und garantiert - nur mit einem Schwedenofen als «Notheizung» ausgestattet - maximalen Wohnkomfort. Im oberen Geschoss befinden sich die Wohnräume, während im unteren vier Zimmer liegen. Bad und Dusche liegen direkt übereinander neben dem Warmwasserboiler. Architektur und Technik bedingen einander direkt und sind aufs Nötigste reduziert.

Die Südfassade besteht fast nur aus Glas, die verbleibende Wandfläche wird für Sonnenkollektoren genutzt. Diese bilden einen eleganten schwarzen, Akzent, der ganz nebenbei warmes Wasser liefert. Die Dachfläche ist vollständig mit einer PV-Anlage gedeckt, die deutlich mehr Strom erzeugt als benötigt. Moderne Fassaden und Dächer schützen nicht nur, sondern produzieren auch Energie.

Das Gebäude ist nicht unterkellert und ist bis auf die hangseitige Aussenwand komplett mit Massivholzplatten erstellt. Dadurch ergaben sich eine enorm kurze Bauzeit und eine sehr tiefe Grauenergie-Bilanz.

Typ
Einfamilienhaus
Bauart
Holzbau, nicht unterkellert
Baujahr
2016
Energie
Sonnenkollektoren in Fassade
Photovoltaik auf Dach
Kein aktives Heizsystem
Plus-Energie-Bilanz
Zertifizierung
Minergie
Auszeichnungen
Norman Foster Plus Energy Award 2014
Projektdokumentation
Amden PDF

Das Plusenergie-Einfamilienhaus mit umgebendem Garten

Das Plusenergie-Einfamilienhaus mit umgebendem Garten

Eingangsbereich mit Sichtholz und Oberlicht

Eingangsbereich mit Sichtholz und Oberlicht

Südfassade mit grossen Fenstern

Südfassade mit grossen Fenstern

Holzbalkon mit Vordach

Holzbalkon mit Vordach

Einbauschränke aus nachhaltigem Schweizer Holz

Einbauschränke aus nachhaltigem Schweizer Holz

Bick aus dem Schlafzimmerfenster

Bick aus dem Schlafzimmerfenster

Plusenergiehaus mit Schwedenofen

Plusenergiehaus mit Schwedenofen

kämpfen für architektur ag
Badenerstrasse 571
8048 Zürich
+41 44 344 46 20 | info@kaempfen.com

logo kaempfen 250px